Sächsisches Serumwerk Dresden

Sächsisches Serumwerk Dresden Sächsisches Serumwerk Dresden

Als Tochterunternehmen des britischen Konzerns GlaxoSmithKline (GSK) und Teil des Unternehmensbereiches "Biologicals" ist das Sächsische Serumwerk Dresden für die Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Grippeimpfstoffen weltweit zuständig. An den Neubau der Produktionsstätte für Grippe-Impfstoffe am Sächsischen Serumwerk wurden hohe Qualitätsansprüche gestellt. Zum Beispiel war eine hohe Installationsdichte innerhalb des Gebäudes von erheblicher Bedeutung. Eine besondere Leistung in der technischen Gebäudeausrüstung lag auch in der kurzen Bauzeit für die Medienversorgung. Die Anlagen der Kältetechnik mit drei Temperaturniveaus der Kältemedien (Kälteleistung 6,4 MW, Rückkühlleistung 7,8 MW, Heizleistung 3,6 MW) wurden in fünf Monaten errichtet. Zudem verlangte das Projekt eine komplexe Schnittstellenplanung und Koordination der Medienversorgungs- und Medienverteilsysteme.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.