Krankenhaus Köthen

Krankenhaus Köthen Krankenhaus Köthen Krankenhaus Köthen Krankenhaus Köthen Krankenhaus Köthen Krankenhaus Köthen

Für das 1861 erstmals erwähnte Hospital wurden in 2 Bauabschnitten und bei laufendem Krankenhausbetrieb die Funktions- und Arbeitsabläufe auf über 18.000 m² Neubaufläche verändert. In diesem Zusammenhang wurden auch die zentralen Erzeugeranlagen erneuert.
Zur Wärmeerzeugung kommen ein Grundlastblockheizkraftwerk und zwei Spitzenlast-Niedertemperaturkessel zum Einsatz. Die Kälteerzeugung erfolgt mittels zwei Kompressionskältemaschinen mit Eisspeicher. Besonderes Augenmerk wurde auf energieeffiziente Lüftungs- und Kältetechnik mit geringen Betreiberkosten gerichtet.
Der Neubau erforderte die haustechnische Erschließung vom Sterilisationsbereich, OP-Bereich, ITS- und IMC-Bereichen, Eingriffsräumen und sonstigen Pflegebereichen. Medizinischen Gase wurden in allen Teilabschnitten geplant und umgesetzt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.