Chemiepark Leuna

Chemiepark Leuna

Am Chemiestandort Leuna versorgt eine Betreibergesellschaft ihre Kunden der produzierenden chemischen Industrie mit den erforderlichen Medien wie Wärme, Kälte, Strom usw. Zur Versorgung eines Kunden wurde im Werkteil II im bestehenden Maschinenhaus 3161 eine Kaltwassererzeugungsanlage mit einer Gesamtleistung von 2,4 MW installiert. Die Anlage, besteht aus einer Kompressions- und 2 Absorptionsmaschinen und wurde innerhalb eines eng gesteckten Terminplanes von 4 Monaten geplant und in weiteren 6 Monaten errichtet.
Brendel Ingenieure wirkt bei diesem anspruchsvollen Projekt als Fachplaner für die Kälte-, Dampf-, Wärme- und MSR-Technik mit und unterstützt die InfraLeuna GmbH bei der Inbetriebnahme der Anlage.