Krankenhaus Köthen | Ergänzungsneubau

Krankenhaus Köthen | Ergänzungsneubau Krankenhaus Köthen | Ergänzungsneubau Krankenhaus Köthen | Ergänzungsneubau Krankenhaus Köthen | Ergänzungsneubau Krankenhaus Köthen | Ergänzungsneubau Krankenhaus Köthen | Ergänzungsneubau

Für das 1861 erstmals erwähnte Hospital wurden in 2 Bauabschnitten und bei laufendem Krankenhausbetrieb die Funktions- und Arbeitsabläufe auf über 18.000 m² Neubaufläche verändert. In diesem Zusammenhang wurden auch die zentralen Erzeugeranlagen erneuert.
Zur Wärmeerzeugung kommen ein Grundlastblockheizkraftwerk und zwei Spitzenlast-Niedertemperaturkessel zum Einsatz. Die Kälteerzeugung erfolgt mittels zwei Kompressionskältemaschinen mit Eisspeicher. Besonderes Augenmerk wurde auf energieeffiziente Lüftungs- und Kältetechnik mit geringen Betreiberkosten gerichtet.
Der Neubau erforderte die haustechnische Erschließung vom Sterilisationsbereich, OP-Bereich, ITS- und IMC-Bereichen, Eingriffsräumen und sonstigen Pflegebereichen. Medizinischen Gase wurden in allen Teilabschnitten geplant und umgesetzt.